#Marien41 #Wuppertal: Einladung zum offenen Treffen am 19. Oktober

marien31stickerWir möchten euch für Sonntag, den 19. Oktober herzlich dazu einladen, mit uns über die Recht auf Stadt Aktionen in der Nordstadt zu diskutieren.

 

In den letzten Monaten ist ja einiges passiert: Die zwei Besetzungen der Marienstraße 41, der Leerstands-Spaziergnang, der gemeinsame Brunch mit Nachbar*Innen auf dem Otto Böhne Platz, die 2 Nachbar*Innen-Treffen (auch wenn beim letzten Mal etwas weniger Nachbar*Innen da waren, weil wir den Kunstmarkt auf dem Otto-Böhne-Platz nicht auf ‚m Schirm hatten und deswegen ins Stil-Bruch ausgewichen sind.) und die am Samstag, den 18. Oktober stattfindende „AZ Bleibt an der Gathe“ Demo.

UtopiaWir betrachten diese Reihe von Aktionen für die Nordstadt nicht als beendet, sondern sind der Meinung, dass wir gerade erst angefangen haben. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns eure Kritik, Anregungen, Unterstützung (oder was auch immer) am Sonntag mitteilt. Vor allem aber würden wir auch gerne mit euch diskutieren, wie es weiter gehen kann, denn in der Nordstadt verkommen immer mehr leerstehende Häuser und wir sehen erste, aber sehr deutliche Anzeichen für eine Gentrifizierung der Nordstadt. Wir lassen uns aber nicht verdrängen und werden zusammen für ein soziales Miteinander in einer schöne Wuppertaler Nordstadt kämpfen. Nach dem letzten Treffen im September wurden diverse Arbeitsgruppen gegründet, die mittlerweile einiges geschafft haben. Am Sonntag wollen sie erste Ergebnisse mitteilen, worüber wir danach diskutieren werden. Das Treffen wird im Stil-Bruch, Marienstr 58 in Wuppertal statt finden.

Offenes Treffen:

19. Oktober, 15:00 Uhr.

Café Stil Bruch

Marienstr 58, Wuppertal

Es wird uns freuen wenn viele uns nach das Treffen zum Hayat begleiten. Dort wird ab 18:00 Uhr eine Veranstaltung über Das Projekt Rojava und die Rolle der Türkei statt finden. Mehr Informationen: https://eisbrecherwuppertal.wordpress.com/2014/10/15/info-veranstaltung-in-wuppertal-das-projekt-rojava-und-die-rolle-der-turkei/

Unterstützer*Innen Marien41 & i Love Nordstadt Kampagne

Advertisements