#SquatW #Wuppertal: Veranstaltung über Hausbesetzungen auf Otto-Böhne-Platz verlegt

squatDie Eisbrecher Wuppertal und andere politische Gruppen veranstalten jeden Dienstag ab 19:00 Uhr eine Polit-Kneipe im AZ Wuppertal. Bis zur großen „AZ beibt an der Gathe“-Demo am 18.10.2014 werden alle Polit-Kneipen sich mit dem Thema Recht auf Stadt beschäftigen. Die erste Veranstaltung findet am 02. September statt und hat als Thema Hausbesetzungen. Aus aktuellem Anlass wird diese Veranstaltung auf dem Otto-Böhne-Platz stattfinden (bei schlechtem Wetter in dem am Platz gelegenen Café Stil-Bruch). Wir laden alle ein teilzunehmen und zusammen über die weiteren Schritte in Bezug auf das Haus in der Marienstraße 41 und den zunehmenden Leerstand im Viertel zu diskutieren.

Am Samstag, den 30. August wurde das Haus in der Marienstraße 41 von AktivistInnen besetzt. Die erste Pressemitteilung der BesetzerInnen publizierten wir gestern. Die Polizei hat das Haus am Samstag mit einem völlig überzogenen Aufgebot sofort wieder geräumt, aber damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Eine Erklärung von den BesetzerInnen über die Räumung (wobei die Polizei während der Räumung die sich friedlich verhaltenden BesetzerInnen mit gezogenen Schusswaffen und Hunden bedrohte) wird bald folgen. Schon gestern waren wieder viele Menschen auf dem Otto Böhne Platz, gegenüber vom Haus in der Marienstraße 41, und diskutierten über die nächsten Schritte. Der Platz wurde mit Zeichen und Parolen bemalt (Bild) und die Polizei zog sich gestern Abend erst mal vom Platz selbst in die Marienstraße zurück.

Es ist vieles möglich. Mit kreativen Formen des Widerstands können wir dafür sorgen, dass der Ghettoisierung der Wuppertaler Nordstadt ein Ende gesetzt wird. Die Hausbesetzung in der Marienstraße 41 ist nämlich mit der Räumung nicht zu Ende, sondern hat gerade erst angefangen. Die Kampagne „I Love Nordstadt“ hat das Ziel, die Nordstadt wieder zu unserem Viertel machen, statt sie den Finanzfirmen als Spielball zu überlassen. Die Stadt Wuppertal hat sich hier aus der Verantwortung geschlichen. Folglich werden wir das nun selbst übernehmen.

Lasst uns am Dienstag Abend ab 19:00 Uhr auf dem Otto-Böhne-Platz gemeinsam diskutieren wie wir weiter verfahren werden.

Facebook Veranstaltungsseite:

https://www.facebook.com/events/608128602641079/

Twitter Kanal:

https://twitter.com/EisBrecherWTAL/

 

Advertisements